21. Dezember, 2016 | Kliniken | Pressemeldung
Ein Lächeln auf die Gesichter zaubern

Traditionell kurz vor Heilig Abend stattete Landrat Johann Kalb den PatientInnen der Juraklinik in Scheßlitz und der Steigerwaldklinik in Burgebrach einen persönlichen Besuch ab.

 

 

Jedes Jahr ist es Landrat Johann Kalb und der Geschäftsführerin Monika Röther ein ganz besonderes Anliegen, in der vorweihnachtlichen Zeit die PatientInnen persönlich aufzusuchen, und ihnen damit eine Freude zu bereiten. Denn Weihnachten im Krankenhaus verbringen zu müssen, ist für niemanden schön. Gerne wäre jeder Patient zuhause und würde dort mit seinen Liebsten das Weihnachtsfest feiern. “Grüße aller 142.000 Einwohner des Landkreises überbringe ich Ihnen.“, überrascht Landrat Johann Kalb in diesem Jahr die Patienten der Juraklinik, die sich auf der weihnachtlich geschmückten Galerie versammelt hatten. Und Monika Röther, Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft, gab den Rat: „Falls Sie nicht nach Hause dürfen, vertrauen Sie unseren Ärzten und der Pflege, denn sie wissen, was gut für Sie ist.“

Mit einem der bekanntesten Weihnachtslieder „Oh du fröhliche..“ und weiteren weihnachtlichen Liedern, von Melissa Dix gesungen, erhielt die Klinik eine heimelige Atmosphäre. Die bei allen PatientInnen beliebten Engel verteilten kleine, mit Plätzchen gefüllte Geschenkpäckchen und schafften es, den PatientInnen ein Lächeln auf ihre Gesichter zu zaubern. Die drei Mädchen in Engelskostümen, Celine, Selina, Amely wurden von Gaby Schmitt, Leitung der Intensivstation betreut. Die Rolle der Engel wird jedes Jahr von Kindern von MitarbeiterInnen der Juraklinik bzw. Steigerwaldklinik übernommen.

Der persönliche Besuch des Landrates und der Geschäftsführerin, begleitet von den Chefärzten und der Zentralen Pflegedienstleitung, erfreute besonders Marga Brehm aus Poxdorf aus der Gemeinde Königsfeld. Sie muss derzeit wegen eines Knöchelbruches das Bett hüten und hofft über die Feiertage wieder daheim zu sein.

Bei den BewohnerInnen der Pflegeeinrichtung St. fand die Weihnachtsvisite auch statt. Die Seniorinnen und Senioren stimmten kräftig in die Weihnachtslieder mit ein und erfreuten damit nicht nur sich selbst, sondern übertrugen diese weihnachtliche Stimmung auf alle Anwesenden.