Außergewöhnliches Konzert im Seniorenwohnpark Gewo Lichteneiche

Im Rahmen der Initiative „Mit Tönen Brücken schlagen“ gastierte das renommierte Blechbläserquintett REKKENZE BRASS im Seniorenzentrum Gewo Lichteneiche. Rekkenze Brass ist ein Blechbläserquintett, das aus den Reihen der Hofer Symphoniker entstand und mittlerweile ein eigenständiges Ensemble ist. Die Unterstützung des Bezirks Oberfranken und der Oberfrankenstiftung ermöglichte das interaktive Konzert vom Feinsten.

Unkonventionell, in Jeans, Turnschuhen, T-Shirts und schwarzen Sakkos gekleidet, erfreute das Quintett mit professionell dargebotenen Musikstücken der klassischen Musik, Popmusik oder Volksliedern die Senioren. Den Anwesenden wurde dabei nicht nur ein exzellenter Ohrenschmaus geboten, sondern sie wurden Teil der Darbietung. Durch rhythmisches Klatschen, durch das Singen des Refrains oder gar als Musiker fand das Publikum seinen Einsatz.

„Lustig ist das Zigeunerleben“ spielte als spontaner sechster Musiker ein Bewohner des Seniorenzentrums auf seiner Mundharmonika als Solostück. Trompeter Benjamin Sebald engagierte ihn kurzerhand und mit einer Triangel ausgestattet bewies der Senior sodann sein musikalisches Können bei der ganz speziellen „Richter-Polka“. Dass auch Gebrauchsgegenstände als hervorragende Musikinstrumente zweckentfremdet werden können, bewiesen die Vollblutmusiker durch das Spielen auf einem Gartenschlauch mit Trichter.

REKKENZE BRASS Ensemble und Bewohner Lichteneiche

Das rundum gelungene Konzert zum Genießen und Mitmachen begeisterte die Senioren.

Die Ergotherapeutin Frau Karin Werner dankte dem Bezirk Oberfranken und der Oberfrankenstiftung, die dieses professionelle Konzert ermöglichten. Ebenfalls dankte sie dem Blechbläserensemble für diese außergewöhnlichen Erlebnisse. „Sie können gerne öfters zu uns oder in ein weiteres unserer elf Seniorenzentren der Seniotel gGmbH kommen.“, lud Helene Simpson, Pflegedienstleiterin die Musiker ein.

REKKENZE BRASS mit den Bewohnern des Seniorenwohnparks Lichteneiche

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (72)
Monat
Alle
Januar (6)
Februar (7)
März (7)
April (8)
Mai (9)
Juni (4)
Juli (10)
August (9)
September (4)
Oktober (12)
November (6)
Dezember (3)
28. April, 2017 | Kliniken | Pressemeldung
Boys' und Girls'Day: Ein- und Ausblicke im Krankenhaus

Erstmals Pflegeluft schnuppern konnten Jugendliche aus der Region am vergangenen Donnerstag in den Kliniken der Gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg. Anlass war der bundesweite Berufsorientierungstag - auch Boys- und Girls’Day genannt.

Vier Jungs im Alter zwischen 11 und 12 Jahren besuchten die Steigerwaldklinik in Burgebrach, um Einblicke in den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers zu erhalten. Zwei Mädels, die ebenfalls Interesse an einem Pflegeberuf mitbrachten, fanden den Weg in die Juraklinik nach Scheßlitz.

Für die Jugendlichen begann der strukturierte Tagesablauf, den die Verantwortlichen für beide Kliniken gemeinsam ausgearbeitet hatten, mit einer Unternehmensvorstellung der GKG. Dieser schloss sich eine Führung durch die jeweilige Einrichtung an. Im weiteren Verlauf lernten sie die Akutkrankenhäuser mit ihren Abteilungen kennen. In der Zentralaufnahme, wurde den Heranwachsenden ein EKG-Gerät erklärt. Auch Ultraschalluntersuchungen konnten den Teilnehmern gezeigt werden. Wie wichtig die Hygiene in Krankenhäusern ist, wurde anhand der Händedesinfektion mit Schwarzlicht deutlich gemacht. Um den Einblick in die Arbeitsumgebung eines Gesundheits- und Krankenpflegers zu komplettieren, lernten die Teilnehmer/innen auf den Pflegestationen der Kliniken den Ablauf einer Blutdruck- und Blutzuckermessung kennen. Ein kurzer Wettbewerb mit Fragen zum Unternehmen wurde von den Jugendlichen gut angenommen und vom Spitzenreiter zu 100 % richtig beantwortet. Abschließend wurden den TeilnehmerInnen bei einem kleinen Imbiss alle Fragen rund um den Beruf des/r Gesundheits- und Krankpflegers/in beantwortet.

Händedesinfektionstest

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml warb mit einer Pressemeldung im Vorfeld für den „Boys-Day“. Sie unterstrich, dass die Pflegeberufe auch für Männer attraktiver würden und dies nicht nur durch die zunehmenden pflegewissenschaftlichen und technischen Entwicklungen. Dieser abwechslungsreiche, sinnstiftende und krisensichere Beruf biete vielfältige Weiterentwicklungsmöglichkeiten in Praxis, Lehre und Wissenschaft.

Auch die Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg möchte jungen Menschen Einblicke in diesen wichtigen Bereich gewähren, bestenfalls Interesse wecken und somit dem Mangel an Pflegepersonal entgegenwirken. Um das Tätigkeits- und Aufgabenfeld eines/r Gesundheits- und Krankenpflegers/in kennenzulernen, stehen  interessierten Jungen und Mädchen auch Schulpraktika, Monats- oder Jahrespraktika, Hospitationen, das Freiwillige Soziale Jahr oder der Bundesfreiwilligendienst zur Verfügung.

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (72)
Monat
Alle
Januar (6)
Februar (7)
März (7)
April (8)
Mai (9)
Juni (4)
Juli (10)
August (9)
September (4)
Oktober (12)
November (6)
Dezember (3)
24. April, 2017 | SENIOTEL®
Zu Besuch bei Wildschafen und Pferden im Seniorenzentrum Walsdorf

23 Kinder aus der Katzen- und Mäusegruppe des Kindergartens Arche Noah  besuchten gemeinsam mit ihren Erzieherinnen Bianca Heberlein und Bianca Weiß die Senioren im Seniorenzentrum in Walsdorf mit einem Rundgang durch den angrenzenden Pferdestall.

Ein Besuch der SeniorInnen im Seniorenzentrum in Walsdorf ist für die Kindergartenkinder des Kindergartens Arche Noah ein fast normaler Ausflug. Drei bis vier Mal jährlich erfreuen die Kleinen die BewohnerInnen mit Liedern, kleinen Aufführungen oder gemeinsamen Unternehmungen.

Kindergarten Arche Noah im Seniorenzentrum Walsdorf

Dieses Mal betraten die 3 bis 6-jährigen Kinder jedoch voller Erwartung das Seniorenpflegeheim Walsdorf, denn an diesem Nachmittag stand ein Besuch der Pferde im angrenzenden Stall mit auf dem Programm. Nach kurzer Stärkung gingen die Kleinen paarweise zum Hinterausgang, wo sich im Anschluss der Zugang zum Stallbereich befindet. Am Offenstall angekommen wurden die Jungen und Mädchen von Pächter und Pferdewirt Andreas Goldmann willkommen geheißen. Mit großer Begeisterung betrachteten die Kinder zuerst die frisch geschlüpften Lämmern im nebenliegenden Schafgehege. Einige der Kinder schauten sich die Fütterung der Vögel in der großen Vogelvoliere an, die ebenfalls mit zum Heim gehört.

Anschließend gingen die Kinder in den offengelegten Stall, in dem drei kleine, ein mittelgroßes und ein großes Pferd zu finden waren. Hier gab es Gelegenheit die Tiere zu streicheln und Einblick in Räumlichkeiten, wie Pferdebox und Sattelkammer zu bekommen. Andreas Goldmann erklärte, dass die Schlafplätze der Vierbeiner regelmäßig ausgemistet werden müssen und schilderte den Kindern die Vorgehensweise einer Mistung. Auch im weiteren Verlauf des Rundgangs erfuhren die Kinder noch viel über Pferde und ihre Umgebung.

Trotz des nasskalten Wetters begleiteten einige Bewohner des Seniorenheimes die Sprösslinge auf ihren Rundgang. Sowohl den Kindern als auch den Senioren stand die Begeisterung förmlich ins Gesicht geschrieben.

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (72)
Monat
Alle
Januar (6)
Februar (7)
März (7)
April (8)
Mai (9)
Juni (4)
Juli (10)
August (9)
September (4)
Oktober (12)
November (6)
Dezember (3)
10. April, 2017 | SENIOTEL® | Pressemeldung
Kooperation trägt Früchte

Seit 2015 qualifiziert die Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg (GKG) in Kooperation mit der Dekra Akademie Pflegefachkräfte in Serbien. Im April 2017 wurden die ersten Pflegefachkräfte in der GKG begrüßt. Nach einer speziellen Einführungswoche begannen sieben neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Tätigkeit in den Seniorenzentren der Seniotel gGmbH.

Einfach ist es nicht, in einer Zeit des Fachkräftemangels qualifizierte Fachkräfte zu generieren. Vielfältig gestaltet sich die Suche nach MitarbeiterInnen, sei es durch Anzeigen in den regionalen oder überregionalen Tageszeitungen, Fachzeitschriften, Online-Portalen, auf regionalen Messen oder durch Mundpropaganda. Was aber, wenn diese Möglichkeiten alle ausgeschöpft sind? Neben namhaften anderen Unternehmen im Gesundheitswesen beschritt die GKG 2015 gemeinsam mit der Dekra Akademie einen neuen Weg der Mitarbeitergewinnung. „Angesichts des angespannten Arbeitsmarktes im Pflegebereich in Deutschland und auch in unserer Region müssen zusätzliche Chancen genutzt werden. Die Kooperation mit der Dekra Akademie trägt erste Früchte. So können wir auch in Zukunft unseren Bewohnern eine qualitativ hochwertige Pflege und Versorgung anbieten.“, resümiert Monika Röther, Geschäftsführerin der GKG und Seniotel gGmbH. In Serbien, genauer in der Stadt Kragujevac, wurden 20 ausgebildete Gesundheits- und KrankenpflegerInnen innerhalb von 18 Monaten auf die Anforderungen in Deutschland weiterqualifiziert und ebenfalls sprachlich fit gemacht.

Einführungswoche der neuen MitarbeiterInnen mit den Integrationsmitarbeierinnen

Im April 2017 kamen die ersten sieben neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bamberg an. Um den „Neuen“ ein guten Start zu ermöglichen, haben die Integrationsmanagerinnen der GKG Tanja Nüßlein und Evelyn Dreikorn in langer Vorbereitung eine speziell zugeschnittene Einführungswoche erarbeitet. „Die Organisation der Einführungswoche war eine ganz besondere Herausforderung für mich und meine Kollegin Frau Dreikorn, umso mehr freuen wir uns, dass wir unseren KollegInnen einen reibungslosen und gelungen Start bieten können.“, strahlt Tanja Nüßlein.

Nachdem die Beiden im Vorfeld für ihre Schützlinge arbeitsortnahe Wohnungen gefunden haben, konnte nahtlos nach deren Ankunft in die Einführungswoche gestartet werden. Nach einem ersten Kennenlernen und der offiziellen Begrüßung erfuhren die neuen MitarbeiterInnen viel Wissenswertes über ihr neues Unternehmen der Seniotel gGmbH. Die Einführungswoche war geprägt durch Vormittage an denen Unterweisungen zu Standards und Prozessen, Hygieneschulungen und Notfallschulungen stattfanden und an den Nachmittagen Ausflüge in die Umgebung folgten. Die Gruppe lernte die Fränkische Schweiz kennen, besichtigte Schloss Seehof und die Basilika in Gößweinstein und erkundete Bamberg. Auch Praktisches, wie z. B. eine Krankenversicherung abschließen und ein Bankkonto eröffnen oder wo die Busfahrpläne eingesehen und Fahrkarten gekauft werden können, wurde von den Integrationsmanagerinnen der GKG detailliert erklärt.

Ein funktionierendes Konzept, das die GKG beschreitet und das angesichts des immer stärker werdenden Fachkräftemangels ein wichtiger Schritt in die Zukunft ist. Letztlich gilt es auch angesichts des allgegenwärtigen demografischen Wandels unserer immer älter werdenden Gesellschaft auch im Alter eine adäquate Pflege und Versorgung möglich zu machen.

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (72)
Monat
Alle
Januar (6)
Februar (7)
März (7)
April (8)
Mai (9)
Juni (4)
Juli (10)
August (9)
September (4)
Oktober (12)
November (6)
Dezember (3)

Offene Stellen

Stelle: Freiwillige für ein Soziales Jahr (m/w)

Die Seniotel gGmbH bietet in allen ihren Seniorenzentren die Möglichkeit für ein

Freiwilliges Soziales Jahr.

Das Freiwillige Soziale Jahr ist vorgesehen für Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren, die sich für das Gemeinwohl engagieren möchten. Im Rahmen der Tätigkeit im FSJ unterstützen Sie das Pflegepersonal bei der Pflege und Betreuung der Bewohner, Sie erhalten hierbei ständige Anleitung von erfahrenen Fachkräften.
Die Vergütung erfolgt gemäß den Richtlinien für das Freiwillige Soziale Jahr.

Die Standorte unserer Seniorenzentren befinden sich in Adelsdorf, Baunach, Burgebrach, Buttenheim, Ebrach, Gundelsheim, Lichteneiche, Scheßlitz, Stegaurach und Walsdorf.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


Ihre Fragen beantwortet Ihnen gerne...

Frederik Dykast – Betriebsleiter SENIOTEL® gGmbH
Betriebsleiter SENIOTEL® gGmbH
Frederik Dykast
Telefon: 09542-779-159
Fax: 09542-779-199
E-Mail: f.dykast@seniotel.de


Ihre Bewerbung senden Sie bitte an ...

Seniotel gGmbH
Personalabteilung
Oberend 29
96110 Scheßlitz

oder per Mail an karriere@seniotel.de

Offene Stellen

Stelle: Mitarbeiter für den hauswirtschaftlichen Dienst (m/w) - auf Minijobbasis

Die Ökon-Serv GmbH, ein Dienstleistungsunternehmen der Gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg mbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Seniorenzentrum Walsdorf einen

Mitarbeiter für den hauswirtschaftlichen Dienst (m/w)
 auf Minijob-Basis.

Ihre Aufgaben:

  • Vor- und Zubereitung von Frühstück und Abendessen, Suppen, Salaten und Desserts
  • Regeneration des Mittagessens
  • Speisenverteilung
  • Reinigung der Küche und Spülküche

Ihr Profil:

  • Berufserfahrung in der Küche von Vorteil, jedoch keine Voraussetzung
  • Bereitschaft zur Arbeit auch an Wochenenden und Feiertagen

Wir sind ein moderner Arbeitgeber, der die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso fördert wie die Gesunderhaltung unserer Mitarbeiter durch betriebliche Gesundheitsförderung. Neben anderen Sozialleistungen gewähren wir einen Zuschuss zur individuellen Altersvorsorge.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


Ihre Fragen beantwortet Ihnen gerne...

Seniorenzentrum Walsdorf Einrichtungsleitung Sybille Bräutigam
Einrichtungsleitung
Sybille Bräutigam
Telefon: 09549-9232 291
Fax: 09549-9232-150
Im Seniorenzentrum Walsdorf stehe ich Dienstags bis 18:00 Uhr für Gespräche zur Verfügung.


Ihre Bewerbung senden Sie bitte an ...

ÖkonServ GmbH
Personalabteilung
Oberend 29
96110 Scheßlitz

oder per Mail an: karriere@oekonserv.de

05. April, 2017 | Kliniken | Pressemeldung
Kleiner Gastpatient aus Afghanistan

Nach langer Reise landete Wakil am Abend des 16.02.2017 gemeinsam mit über 80 Kindern aus Afghanistan und anderen zentralasiatischen Ländern auf dem Düsseldorfer Flughafen. Ehrenamtliche Helfer des BRK Bamberg erwarteten den kleinen Patienten bereits, um ihn in die Juraklinik Scheßlitz zu bringen.

Seit zwei Jahren leidet der 10jährige Wakil an einer Osteomyelitis (Knochenentzündung) im linken Unterschenkel, er wurde in Afghanistan schon zwei Mal operiert, doch leider nicht mit dem gewünschten Erfolg. So brachte ihn der Onkel zum Afghanischen Roten Halbmond, der Partnerorganisation des Friedensdorfes und stellte ihn dort vor. Der aufgeweckte Junge lebt in der Provinz Herat mit seiner Mutter und sechs Geschwistern im Alter von zwei bis zwölf Jahren in ärmlichen Verhältnissen.

In der Juraklinik Scheßlitz wurde der neugierige und aufgeschlossene kleine Patient nach entsprechender Untersuchung und Diagnostik von Chefarzt Dr. Biedermann operiert und die chronische Entzündung konnte zum Abklingen gebracht werden. Relativ rasch nach dem Eingriff „unterstützte“ Wakil, mit großer Begeisterung, das Pflegepersonal und den Chefarzt bei den Visiten. Der fröhliche Junge war nach kurzer Zeit dem gesamten Personal der Juraklinik bekannt und äußerst beliebt. Zusätzlich zum Krankenhauspersonal kümmerte sich ein ehrenamtliches Betreuerteam des BRK Scheßlitz.

Kleiner Patient aus Afghanistan

Nach erfolgreicher Genesung konnte der afghanische Junge ins Friedensdorf nach Oberhausen (NRW) zurückkehren. Dort wird er zusammen mit ca. 180 anderen Kindern aus 9 Nationen bei Spaß und Spiel sich weiter erholen, bis er wieder zu seiner Familie zurückkehrt.

Der afghanische Junge ist inzwischen das elfte Kind, das in Scheßlitz unentgeltlich behandelt wird. Seit 30 Jahren fliegt die Kinderhilfsorganisation Friedensdorf International zweimal jährlich in das von Kriegen und Krisen gebeutelte Land, um Kindern, denen in ihrer Heimat nicht geholfen werden kann, eine medizinische Behandlung in Deutschland zu ermöglichen. Die Juraklinik in Schesslitz mit Chefarzt Dr. Biedermann stehen für diese Unterstützung gerne bereit und übernehmen die entsprechende Versorgung der Kinder.

Beiträge filtern
Bereich
Alle
GKG Bamberg
Kliniken
SENIOTEL®
Ambulante Versorgung
Kategorie
Alle
Ausstellung
Gesundheitsvortrag
Messe
Pressemeldung
Veranstaltung
Zeitraum auswählen
Jahr
Alle
2016 (13)
2017 (72)
Monat
Alle
Januar (6)
Februar (7)
März (7)
April (8)
Mai (9)
Juni (4)
Juli (10)
August (9)
September (4)
Oktober (12)
November (6)
Dezember (3)

Oberärztin Alexandra Herdan

Alexandra Herdan

Margarete Wiencek

Pages